Kalaf Epalanga

Kalaf Epalanga

Der Musiker und Autor Kalaf Epalanga wurde in Benguela, Angola, geboren und lebt in Berlin. Als Musiker war er Mitbegründer des Plattenlabels Enchufada, einer kreativen und dynamischen Plattform, die neue Musikstile aus Lissabon in der ganzen Welt fördert, und gründete anschließend die mit dem MTV Europe Music Award ausgezeichnete Band Buraka Som Sistema (seit 2016 in der Pause). Er schrieb eine regelmäßige Kolumne mit kurzen literarischen Chroniken für die renommierte portugiesische Zeitung O Público, das GQ Magazine (Portugal), das unabhängige angolanische Online-Magazin REDE Angola und arbeitet regelmäßig mit dem brasilianischen Literaturmagazin Quatro Cinco Um zusammen. Kalaf Epalanga hat in Angola und Portugal zwei Sammlungen literarischer Chroniken veröffentlicht: “Estórias de Amor para Meninos de Cor” (dt.: Liebesgeschichten für farbige Kinder, 2011) und “O Angolano que Comprou Lisboa (Por Metade do Preço)” (dt.: Der Angolaner, der Lissabon kaufte (zum halben Preis), 2014). Também os Brancos Sabem (dt.: Die Weißen können auch tanzen, Editorial Caminho, 2017) ist sein erster Roman, der in Angola, Portugal und Brasilien veröffentlicht wurde und in der portugiesischsprachigen Welt von der Kritik gelobt wurde.